Olivenöl

– ein Baustein für wohltuende Gesundheit

Text Eqology
Foto iStock

Tradition und Rituale zeigen, dass in der Geschichte der Menschen Olivenöl eine wesentliche Rolle für die Gesundheit spielt. Seit Jahrtausenden zeigt sich, dass das Olivenöl in der Schönheitspflege und Medizin eingesetzt wird. Oliven sind bekannt dafür vor zahlreichen Krankheiten zu schützen.

 

Die Geschichte des Olivenöls ist mit den antiken Kulturen rund um das Mittelmeer verbunden. Schon damals haben die Menschen den Olivenbaum als heiligen Baum gesehen und die Vorteile des wertvollen Öls erkannt. Die Ägypter waren während der Pharaonenzeit große Konsumenten des Olivenöls. Sie importierten den Olivenbaum aus Kreta und verwendeten das Öl auch für Bestattungsrituale. Aber es waren die Phönizier, die im 16. Jh. v. Chr. in ganz Griechenland und entlang der gesamten Mittelmeerküste Olivenbäume pflanzten. Zusätzlich zum Kochen wurde Olivenöl für medizinische Zwecke und bei der Hautpflege verwendet. Olivenöl wurde wegen der Fähigkeit Gewebe zu straffen, es elastisch zu halten und der Haut mehr Glanz zu geben, als “Beauty Oil” bezeichnet. Der weltweit erste Eyeliner wurde im antiken Griechenland durch Mischen von Kohle und Olivenöl hergestellt. Im antiken Rom nutzten Frauen Olivenöl als Sonnenschutz für Haut und Haare und wegen des angenehmen Duftes. Olivenöl war das grüne Gold der Götter, Könige und Königinnen, bevor es zu einem festen Bestandteil des gesamten Mittelmeerraumes wurde.

Olivenöl beinhaltet eine Menge an essentiellen Vitaminen; Vitamin A, B1, B2, C, D, E und K und auch den Hämoglobinbestandteil Eisen.

Gesunde Ernährung


Während der 60er-Jahre wurden öffentliche Studien zu den verschiedenen Essgewohnheiten durchgeführt. Menschen, die in Kreta lebten hatten eine viel höhere Lebenserwartung als diejenigen, die in Mitteleuropa lebten. Die Erklärung dazu ist die ausgewogene Ernährung, die vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützt. Medizinische Forschungen zu Olivenöl dokumentierten, dass die große Menge der enthaltenen Fettsäuren dazu beitragen kann eine ausgewogene, gesunde Balance zwischen gesundem Cholesterin (HDL) und ungesundem Cholesterin (LDL) im Körper zu erreichen.
Andere Forschungen zeigen, dass Olivenöl positive Effekte auf Regeneration und Entschlackung hat.
Olivenöl hat aufgrund der hohen Konzentration von einfach ungesättigten Fettsäuren eine reinigende und schützende Wirkung auf das Blutgefäßsystem und das Verdauungssystem.

Kaltgepresst


Der Olivenbaum ist ein immergrüner Baum, der bis zu 2000 Jahre alt werden kann. Heute gibt es mehr als 750 Millionen Olivenbäume in der ganzen Welt. Alle Oliven sind zuerst grün, beim Heranreifen wechseln sie die Farbe in dunkelbraun oder violett.Olivenöl ist technisch gesehen ein Pflanzensaft. Es wird durch denselben Prozess gewonnen wie der Saft von Orangen, Zitronen oder andere Früchten.

Olivenöl ist technisch gesehen ein Pflanzensaft. Es wird durch denselben Prozess gewonnen wie der Saft von Orangen, Zitronen oder anderen Früchten.

Kaltgepresstes “extra virgin” Olivenöl darf nur so bezeichnet werden, wenn es durch schonendes Pressen hergestellt wird und währenddessen die Temperatur von 40°C nicht übersteigt. Dadurch entsteht Olivenöl in höchster Qualität. Es darf weder chemisch behandelt, noch raffiniert werden.